Klang und Kontemplation 
 Christine Ockenfels 

Impuls

© Christine Ockenfels

Durchkreuzt

Gestern noch schien die Welt in Ordnung,
Schein war da schon nicht das Sein.
Heute verblasst jeder Schein
je mehr hinter dem nackten Sein.

Alles unter Kontrolle und im Griff.
Hilfe nein, das haben wir nicht.

Ahnung keimt auf von Angwiesensein,
eingetaucht in Not und Hoffnung.

Was wir wollten, was wir mussten,
ist genommen und verloren,
durchkreuzt die Wege, die wir gingen,
abgeschnitten, was uns wert ist.

Das Leben atmen, wie es ist,
verbunden mit der einen Welt.

Mitfühlen und Mittragen
im Aushalten der sich auftuenden Leere.

Wachsein und Staunen, wie die Leere sich füllt
mit dem, was ist und werden will,
in der Hingabe an den Augenblick
von Augenblick zu Augenblick.

Christine Ockenfels